Unser Büro ist als Veranstalterin von Kulturveranstaltungen, Kurse und Vorträge seit 2007 tätig. Lassen Sie sich inspirieren!

Ob sie nun «Gewaltfreie Kommunikation» einüben, über Gegenwartsfragen nachdenken, einen künstlerischen Kurs belegen oder ein Wochenende im Kloster Odilienberg verbringen: Bildung ist ein wichtiger Faktor und Nahrung für Seele und Geist.
Hier finden Sie eine Übersicht über das abwechslungsreiche Angebot und Links zu den Vorverkaufs- und Reservationsstellen.

 

Jahresprogramm 2020

 

Kurse | Lesungen | Vorträge | Ausstellungen | Konzerte

 

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung | Bilderausstellung von Elsbeth Maria Tomasi

15. August, 17:001. November, 17:00

Elsbeth Maria Tomasi verfügt über ein umfassendes malerisches Handwerk. Farbe benutzt sie aber nicht als Werkzeug: sie arbeitet mit ihr zusammen. „Farben leben. Für meine Kunst ist es wesentlich, dass ich jeweils aktuell (immer wieder neu) entdecke, dass jede Farbe ihren eigenen Willen hat.“ Malend verbindet sich Elsbeth Maria Tomasi mit den dynamischen, emotionalen und spirituellen Dimensionen dieses Farbwillens und verleiht ihnen Ausdruck.

Verzicht auf den eigenen Willen? Nein. Der eigene menschliche Wille der Malerin steht in diesem Prozess nicht zurück, er muss über sich selbst hinausgeführt werden. Kunst wird dabei zu einer eigenen Form von Arbeit. Gelingt diese, so setzt sich der Prozess fort. Es wird dann möglich, dass aus den Farbräumen auch Formen und Inhalte – beide synchron – lebendig herauswachsen, sich verdichten und zu sprechen beginnen. Denn auch sie haben ihre je eigenen Tendenzen, ihren Willen.

Eine weitere Dimension kommt hinzu. Denn fast immer malt Tomasi aus dem Dunkel, aus dem Schwarz heraus. «Ich male aber nie mit schwarzer Farbe, sondern mit dem Dunkel als Mischung von Farben. Denn das Dunkle IST Mischung.» Aus dem Dunkel dieser Bilder, von jenseits dieses Dunkels, bricht das Licht hervor, in der Vielfalt seiner farblichen Erscheinungen: orientierend, kämpfend, harmonisierend, Zeit und Raum schaffend, erzählend – und verwandelnd. Und selbst Bilder, die äusserlich dunkel bleiben, zeigen Bewegungen, die, wenn man ihnen nachgeht, in eine innere Wärmedimension führen, die ohne den bewusst tätigen Menschen nicht sein könnte.

Die Gemälde, die so entstehen, sind ebenso künstlerisch wie spirituell. Und jedes Bild trägt sein eigenes, konkretes Geheimnis, zu dem meist der Titel einen Schlüssel gibt. Dass der Titel im Arbeitsprozess erst ganz zum Schluss «kommt», ist nur logisch: Wo das Schaffen darin bestand, dass der bewusst geführte Eigenwille über sich selbst hinauswuchs, darf abschliessend inspirativ erfahren werden, was so hat erscheinen können. Auch die Zugehörigkeit zu einer Werkreihe – einer Impulsfamilie – wird erst jetzt erkenntlich.

Elsbeth Maria Tomasis Bilder sind in einem klassischen Sinne, wenn auch zumeist ungegenständlich, schön. Sie arbeiten nicht mit Konfrontation, Überwältigung, Abstossung. Sie laden ein: Wir dürfen uns mit ihnen als ganzer Mensch verbinden, fühlend und willentlich. Und mit einer Wahrnehmung, die wir so bewusst über ihre Gebundenheiten hinausführen, wie die Künstlerin es mit ihrem Handwerk tat. So findet sich schliesslich jener Impuls, der sich ursprünglich aus den Farbwelten gelöst hat und dem die Arbeit der Künstlerin den Weg in den Stoff bahnte, als Erkenntnis- und Erfahrungsgut in unserem eigenen inneren Raum. – m. sieber

Gezeigt werden Bilder aus den Werkreihen Evolution, Boten, Landschaften, Argos sowie Triptychen und Einzelwerke.

Elsbeth Maria Tomasi absolvierte Kurse in Malerei an der Zürcher Hochschule für Künste und Akt-Kurse an der Kunstgewerbeschule und Volkshochschule Bern, 1991-93 in Aquarell-Malerei an der Assenza-Schule. 1996 folgte eine Weiterbildung in Maltherapie bei Magdalena Weber in Zürich. Ab dem Jahre 2000 intensivierte sie den eigenen künstlerischen Weg als Malerin, immer auch mit Weiterbildungen (alte Maltechniken, Aktmalerei, Drucktechniken). Seitdem entstanden viele eigene Gemälde, Illustrationen und Wandmalereien, auch auf Auftrag, sowie Ausstellungen. Elsbeth Maria Tomasi arbeitet im eigenen Atelier in Altenburg (D)

Datum | Uhrzeit | Ort:

Vernissage: Samstag, 15. August 2020, 17:00 Uhr

Ausstellung: Samstag, 15.August 2020 – Sonntag, 01. November 2020, in der Galerie Rüttihubelbad, 3512 Walkringen
Die Ausstellung ist täglich von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet (ausser Donnerstag-Nachmittag)

Künstlerin:

Elsbeth Maria Tomasi
www.elsbethmariatomasi.de

Details

Beginn:
15. August, 17:00
Ende:
1. November, 17:00
Veranstaltungskategorie:
Website:
www.erato-kultur.ch

Veranstalter

Erato Kulturbüro
Telefon:
+41 (0)78 661 55 02
E-Mail:
kulturbuero@zapp.ch
Website:
www.erato-kultur.ch

Veranstaltungsort

Galerie Rüttihubelbad
Rüttihubel 29
Walkringen, 3512 Schweiz
Telefon:
+41 (0) 31 700 81 81
Website:
www.ruettihubelbad.ch